Nassvermahlen


Die Nassvermahlung mit IKA-Strömungsmaschinen ist eine sichere und effiziente Alternative zu der Trockenvermahlung.

Der bei der Trockenvermahlung entstehende Staub muss durch geeignete Filtersysteme aufgefangen werden. Speziell bei der Vermahlung von Stoffen, deren Stäube mit Luftsauerstoff explosive Gemische bilden können, ist ein erheblicher Aufwand notwendig, um die notwendige Sicherheit gewährleisten zu können. Dazu sind umfangreiche technische Lösungen wie Systeme zur Staubabscheidung und Inertgasüberlagerung erforderlich, deren Kosten die der eigentlichen Mühle oft deutlich übersteigen.

Die Nassvermahlung solcher Stoffe mit Rotor-Stator-Maschinen bietet eine Vielzahl von Vorteilen:
Die entstehende Feinfraktion wird direkt in der Suspension gebunden, dadurch wird eine Staubentwicklung von vorneherein vermieden. Die zu vermahlenden Stoffe verbleiben im System, dies erlaubt eine signifikante Reduzierung der Verluste gegenüber trockenen Systemen. Dadurch qualifiziert sich die Nassvermahlung besonders gut für Substanzen der organischen Chemie, besonders hochwertige oder für Vermahlung giftiger Stoffe.

Auf aktive pharmazeutische Wirkstoffe, sogenannte ""active pharmaceutical ingredience"" - kurz API, treffen in der Regel alle 3 Eigenschaften zu. Die Nassvermahlung wird daher für viele Anwendungen in der pharmazeutischen Industrie erfolgreich eingesetzt. Die Produktzuführung und Dosierung gestalten sich bei der Nassvermahlung einfacher als beim trockenen Verfahren.

IKA-Dispergiermaschinen können direkt in den Syntheseprozess der Wirkstoffe integriert werden. Dadurch kann der Prozessschritt Nassvermahlung zeitgleich mit anderen Prozessen durchgeführt werden. Nachfolgende Prozesschritte können so teilweise eingespart werden. Neben der Zeitersparnis lassen sich so auch die Anzahl der erforderlichen Systeme und die Größe der mit dem Produkt in Kontakt tretenden Oberflächen deutlich reduzieren. Inline-Maschinen zur Nassvermahlung sind bestens für eine CIP- oder SIP-Reinigung geeignet. Dadurch ist der Aufwand zu Reinigung deutlich geringer. Das alles macht die Maschinen und Anlagen zur Nassvermahlung zu attraktiven Investitionsgütern.

Die IKA-Maschinen zur Nassvermahlung funktionieren nach dem Rotor-Stator-Prinzip. Sie zeichnen sich durch einen hohen Scherenergieeintrag aus, mit dem die Partikelgrößen bis 10 µm und darunter möglich sind. Diese Maschinen verarbeiten Produkte in einem breiten Viskisotätsbereich. Daher finden IKA-Maschinen vielfältige Anwendung zum Beispiel zur Nassvermahlung von Textilfarben, Lacken, Papierstreichmassen und Schmierfett.

Um das Verfahren an zahlreichen Kundenanforderungen anzupassen, bietet IKA vom Labor- bis zum Produktionsmaßstab:
  • Nassvermahlung mit der dreistufigen Hochleistungs-Dispergiermaschine DISPAX-REACTOR®
  • Nassvermahlung mit der Kolloidmühle vom Typ MK
  • Nassvermahlung mit der Konusmühle vom Typ MKO



Unsere Lösungen:

Inline-Dispergierer
Prozessanlagen
Fest-Flüssig-Mischer
Pilotanlagen