Trocknen


Das Trocknen ist ein Trennverfahren. Aus dem Trockengut werden beim Trocknen Flüssigkeiten entzogen. Das Trocknen ist eine logische Weiterführung der effektiven und sicheren Nassvermahlung in der pharmazeutischen, chemischen und Nahrungsindustrie. Durch das Trocknen werden, z,B. Wirkstoffe oder reine Chemikalien gewonnen. Für Lebensmittel ist das Trocknen eine der Konservierungsmethoden, die die Haltbarkeit der Produkte verlängert.

Es sind mehrere industrielle Techniken bekannt, die beim Trocknen angewandt werden. IKA bietet die innovativsten Anlagen für die Vakuumtrocknung. Bei diesem Verfahren wird das Trockengut einem Unterdruck ausgesetzt. Der Siedepunkt wird dadurch verschoben und bereits bei niedrigeren Temperaturen verdampft sich das Wasser bzw. Lösemittel. Daher findet das Verfahren seine Anwendung sogar beim Trocknen von hitzeempfindlichen Stoffen.

Zur Unterstützung der Trockenwirkung wird das zu trocknende Gut erwärmt. Die Wärme wird ins System durch die beheizte Behälterwand und das beheizte Rührorgan zugeführt (Kontakttrocknung). Mit intensiver Durchmischung werden deutlich kürzere Prozesszeiten beim Trocknen erreicht und die Verkrustung der Oberflächen vermieden.

Zum schonenden Trocknen bietet IKA eine Baureihe von Konustrocknern. Die konische Ausführung des Behälterbodens sichert die vollständige Entleerung des Arbeitsbehälters. Integrierte Sprühköpfe gewährleisten eine exzellente Reinigbarkeit.

Der wichtigste positive und exklusive Nebeneffekt der IKA-Anlagen zum Trocknen ist die optimale Homogenisierung des Trockengutes. Dies wird durch die mögliche Schräglage des Mischbehälters erreicht.


Unsere Lösungen:

Prozessanlagen
Vakuumtrockner/-mischer