Verdünnungsanlage


IKA-Verdünnungsanlagen vom Typ DPV werden für Applikationen eingesetzt, bei denen in einer Passage zwei oder mehr Flüssigkeiten mengenproportional und homogen zu mischen sind. Der kontinuierliche Betrieb ermöglicht dabei eine sehr effiziente und wirtschaftliche Arbeitsweise.

Kernstück der Anlage ist ein einstufiges Inline-Dispergiergerät vom Typ ULTRA-TURRAX®, welches für die Standardanwendungen ausreichend ist. Bei höheren Anforderungen an die Dispergierqualität wird der Homogenisator als dreistufiges Gerät vom Typ DISPAX-REACTOR® oder als Kolloidmühle vom Typ MK ausgeführt.

Die Inhaltsstoffe werden durch kennlinienstabile Dosierpumpen in hoher Genauigkeit zugeführt. Diverse Sensoren und eine Steuerung in verschiedenen Ausbaustufen zur Automatisierung komplettieren das Anlagenpaket. Die Komponenten sind kompakt auf einem Rahmen befestigt und fertig verrohrt bzw. verdrahtet. Der Installationsaufwand vor Ort ist minimal und beschränkt sich auf den Anschluss der Versorgungsleitungen für die Rohstoffe und der Betriebsstoffe.

Das entscheidende Merkmal der IKA-Verdünnungsanlage ist die optimale Gestaltung des Dispergierprozesses: Die zu mischenden Phasen treffen sich erst unmittelbar vor dem Dispergierwerkzeug, was unerwünschte Reaktionen, wie z.B. Klumpenbildung komplett verhindert.

Datenschutzeinstellungen von IKA
Wir setzen Cookies auf unserer Website ein. Einige davon sind notwendig, während andere uns helfen, die Website und Ihre Funktionalität für Sie zu verbessern. Sie können diese akzeptieren oder Ihre Cookie Einstellungen anpassen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hier können Sie Ihre Cookie-Einstellungen anpassen
Notwendig
Statistik
Marketing
Mehr Optionen
Speichern
Alle akzeptieren